f ZWECKVERBAND DES SCHULPSYCHOLOGISCHEN DIENSTES WINTERTHUR-LAND VVV Willkommen bei der Psychomotorik-Therapiestelle Winterthur-Land Kinder rennen, springen und hüpfen; Sie brauchen ihre Hände zum Spielen und für tägliche Verrichtungen. Auch Malen, Zeichnen und Schreiben, Mimik und Gestik ist Bewegung. Kinder bewegen sich, um ihre Umwelt zu erkunden und zu gestalten. Psychomotorik kann als Einheit zwischen motorischen und psychischen Prozessen betrachtet werden. Kindliche Entwicklung ist deshalb auch immer psychomotorische Entwicklung. An jeder Bewegung sind auch gefühlsmässige Prozesse beteiligt. Erleben, Denken, Fühlen und Handeln  beeinflussen sich gegenseitig. Damit Entwicklungsschritte möglich sind, muss ein Kind verschiedenste Herausforderungen aus der Umwelt positiv bewältigen können. Nicht alle Kinder bringen gleiche Voraussetzungen mit. Bei manchen Kindern bestehen Auffälligkeiten in der Bewegung und im Verhalten, die oft mit Problemen in anderen Bereichen ihrer Entwicklung verbunden sind. In unserer Arbeit begleiten wir es beim Suchen und Finden von neuen Lösungsmöglichkeiten im Umgang mit Schwierigkeiten oder Überforderungen. In der Psychomotoriktherapie arbeiten wir im Bereich der Körperwahrnehmung und der Bewegung. Den Kindern wird Gelegenheit gegeben ihre Sinne bewusster einzusetzen und Bewegungen besser steuern zu lernen. Sie können dabei ihren eigenen Bewegungs- und Selbstausdruck finden. Das Kind erfährt eine vertiefte Beziehung zu seinem Körper und damit zu sich selbst. Es kann so ein stärkeres Selbstvertrauen aufbauen. In unserer Arbeit setzen wir vielfach variierte Spiel- und Übungsmöglichkeiten in der Grob-, der Fein- und der Grafomotorik, sowie in der Wahrnehmung ein. Die Einzel- oder Gruppentherapie (mit einem oder mehreren anderen Kindern) bietet den Kindern auch ein soziales Lernfeld. Wir sind ein Team von Psychomotoriktherapeuten und Psychomotoriktherapeutinnen. Unser Anliegen ist es Kinder und Jugendliche über Bewegung und Spiel in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.